Qualifikation

Stefan Schwane – B2B Consultant

„Gerade in der Prozess-Beratung sind Kunden auf die Kompetenz von Dritten angewiesen. Die Qualifikation und die Erfahrung der Berater bildet somit eine sichere Basis für gute Geschäftsbeziehungen. Sie schafft Transparenz, ein positives Image und einen Wert, der nicht austauschbar ist: Vertrauen.“


 

Curriculum vitaeStefan Schwane                                                 

 

 

Name:                                                Stefan Schwane

Geburtstag:                                   06. Februar 1967

Ausbildung

10/1999 – 3/2003
Berufsbegleitender Studiengang zum
Bachelor of Commercial Economics an der Hogeschool Zeeland, University of Applied Sciences (NL) Abschlussnote: „gut“ (1,9)

8/1996 – 9/1999
Berufsbegleitendes Studium zum
Wirtschafts-Diplom-Betriebswirt (VWA) an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Essen Abschlussnote: „gut“ (1,7)

8/1993 – 7/1995:
Abendgymnasium  Abschluss: Fachhochschulreife  „gut“ (1,9)

8/1983 – 7/1986:
Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann

8/1977 – 6/1983:
Realschule, Abschluss: „Mittlere Reife“

 

Berufstätigkeiten

seit 09/2016:
Business Development Manager bei
mediaBEAM GmbH
White-Label Informationsmanagement für Partner:
Kommunikations- und Speicherlösungen mit Mehrwert in der German Business Cloud.

berufsbegleitend:
Fachjournalist und Autor
für Enterprise Content Management | ECM, BPS, DMS, SharePoint

Lehrbeauftragter für Enterprise Application Integration (EAI) bei Westfälische Hochschule.

07/2015 – 08/2016:
Geschäftsführer | Bereichsleiter ECM bei
Allgeier IT Solutions GmbH (100%-Tochter der Allgeier SE).
Leitung der divisionsübergreifenden Vertriebs-, Service- und Beratungseinheit für den Bereich Enterprise Content Management (ECM).

11/2009 – 06/2015:
Business Development Manager | Geschäftsleitung  bei der
d.velop process solutions GmbH (100%-Tochter der d-velop AG). Management des ECM-Teams am Standort in Osnabrück sowie die Betreuung von mittelständischen und großen Unternhmen bei der Umsetzung ganzheitlicher ECM-Strategien.

01/2009 – 10/2009:
Service Line Manager BPS bei XEROX Global Services.
Bundesweite Verantwortung für den Bereich Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen mit Business Process Services (BPS): Client Account Livecycle Management Services – Finance and Administration Services – Imaging and Document Management Services – Product Lifecycle Content Services – Mail and Distribution Services.

11/2000 – 12/2008:
Business Manager und Prokurist bei der CONTENiT AG,
bis 12/2007 Domino GmbH (100%-Tochter der GILDE-Gruppe).
Verantwortlich für den Geschäftsbereich Enterprise Content Management (ECM): Dokumenten-Management (Archivierung, DMS, Workflow) – Teamarbeit, Groupware, Collaboration – Web Content Management (WCM)

9/1998 – 11/2000:              
Vertriebsrepräsentant
der Firma ALPHA COM Deutschland. Vertrieb von Dokumenten-Management-Systemen, inklusive dazugehöriger Dienstleistung und Beratung im Bereich IT-Projektmanagement.

9/1996 – 9/1998:
Vertriebs – und Marketingassistent bei einem mittelständischen Unternehmen (Maschinen- und Anlagenbau).

10/1986 – 8/1996:
Soldat auf Zeit, Verpflichtungszeit: 12 Jahre.
Zuletzt Tätigkeiten im Ausbildungs- und Materialbewirtschaftungsdienst.
Dienstgrad: Oberfeldwebel

 

Besondere Kenntnisse und Erfahrungen

09/2014:
Microsoft Pre-Sales Technikspezialist
Kompetenzbewertung für Collaboration und Content Management

06/2011:
SAP ECM-Lösungen
– SAP ArchiveLink: Basis- und Anwendungscustomizing
– Ablageszenarien für ein- und ausgehende Dokumente
– SAP Content Server / Knowledge Provider (KPRO)
– Installation und Konfiguration d.velop http Content Server
– Sekundärindexierung (Attributübergabe aus SAP)
– Konfiguration des SAP Classifier (Eingangsrechnungsverarbeitung)

02/2011:
ecspand certified engineer
ECM-Erweiterungen für Microsoft-SharePoint

01/2010:
d.velop certified Administrator [d.ca]
Anwendung und Administration der d.3 ECM-Suite

12/2008:
CompTIA CDIA+ Certified Document Imaging Architech
Kursinhalt: Kick-Off, Strategie, Analyse, Begründung und Beantragung eines Vorhabens, Identifizierung der Lösung (Konzeptionelles Design), Entwurf, Konvertierung, Fachlicher Pilot, Implementierung, Aktuelle Standards und Rechtsfragen in Deutschland Trainer: Kare Friestad, Optimila AS und Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT GmbH

11/2008:
Capture und Posteingangserfassung Seminar in Frankfurt PROJECT CONSULT – Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH

seit 1/2008:
Mitglied beim DFJV: Deutscher Fachjournalisten Verband
Fachjournalist für: Business Process Solutions (BPS) mit
Enterprise Content Management (ECM)

12/2007:
Zertifizierung: Planen, Implementieren und Pflegen eines
Software Asset Management (SAM) Programms (Examen 70-123) und Entwerfen und Bereitstellen von Microsoft-Volumenlizenzlösungen (Examen 70-121).
Die Examen beinhalten die Qualifikation für die Spezialisierungen in der Kompetenz „Licensing Solutions“. Damit ist der „Microsoft Certified Professional“ auf Verwaltungslösungen für Lizenzen und Softwarebestände spezialisiert.

3/2007 – 10/2007:
Zertifizierung: Microsoft Office SharePoint Server und Windows SharePoint Services – die Spezialisierung der Kompetenz “Information Worker Solutions”.
Erwerb des Titels “Microsoft Certified Technology Specialist”.
Die Examen beinhalten:
– Enterprise Content Management (ECM) and Forms
– Portals and Collaboration
– Search
– Qualifikation als Microsoft Small Business Specialist

1/2006:
Seminar: „Update Dokumenten-Technologien“ bei Dr. Ulrich Kampffmeyer

9/2006:
Seminar: „Internet-Marketing über Suchmaschinen beim Business Forum HNF in Paderborn bei Stefan Karzaunikat.

9/2003 – 12/2004:
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender beim
iuk, Unternehmensnetzwerk Osnabrück

7/2003:
Seminar: „Medical Device Advisor“, Medizinprodukteberater nach §32 MPG für Picture Archiving and Communication Systems (PACS) bei: GE Medical Systems Information Technologies

7/2002:
Seminar: „IBM Certified for e-business Solution Advisor
Professional Certification Program from IBM

1/2002 – 12/2008:
Mitglied (als Vertreter der Domino GmbH – IT & Services) beim
VOI, Verband Organisations- und Informationssysteme e. V.

4/2001:
Ausbildung: „Autorisierter Windream Vertriebs Consultant“
beim DMS-Hersteller A.I.S. (heute Windream) in Bochum

2/2001:
Seminar: „sage KHK – Office Line 100 Starterworkshop“
System, Rechnungswesen und Warenwirtschaft

10/1999 – 3/2003:
Erwerb vertiefender Kenntnisse während des berufsbegleitenden Studiengangs zum Bachelor of Commercial Economics.
– „New Products“ | Einführung von Knowledge-Management
– „Multinational Business Finance“ | Erstellung eines Business Plans – „Accounting under different standards“ | HGB versus US GAAP
– „International Investment Decisions“ | Tiffprinter-Software
– „Business Strategy“ – Businessplan | Sales Organisation
– „Efficient Controlling and Auditing“ | Efficient Auditing of IT-Risks
Gemeinsam mit Führungskräften der DaimlerChrysler AG und RAG Aktiengesellschaft.

6/1999:
Ausbildung: „DocuWare Application Consultant (DAC)“
beim DMS-Hersteller DOCUNET (heute DocuWare)

8/1996 – 9/1999:
Erwerb vertiefender Kenntnisse während des berufsbegleitenden Studiengangs zum Wirtschafts-Diplom-Betriebswirt (VWA).
Thema der Hausarbeit:
Das Internet als Marketing-Instrument.  Bewertung. „sehr gut“ (1,3)Thema der Diplomarbeit:
Erstellung eines Projektablaufplanes zur Einführung von Dokumenten-Management-Systemen (DMS).
Bewertung „sehr gut“ (1,0)

1/1992 – 2/1992:
Dienstbegleitender Lehrgang „Betrieblicher Ausbilder EDV„, Abschlussnote: „sehr gut“, beim IHK Bildungszentrum in Karlsruhe.

10/1988- 3/1989:
Erwerb der Eignung für die Berufsausbildung in der gewerblichen Wirtschaft Ausbildung des Ausbilder (AdA), bei der Handwerkskammer Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Informationsmanagement und Geschäftsprozessoptimierung mit Enterprise Content Management (ECM)