Die „digitale“ Herausforderung

Um Innovation und Geschwindigkeit zu beherrschen, müssen deutsche Unternehmen wesentlich stärker als bisher auch digital
denken und handeln.

Das erfordert vor allem eine neue unternehmerische Risikobereitschaft und Investitionen in moderne Informationstechnologien. Die Rahmenbedingungen dafür stehen gut – Wirtschaft und Politik fördern und fordern den „Digitalen Wandel“.  Aus diesem Grund gilt es, sich besser heute als morgen mit der Digitalisierung zu beschäftigen, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Innovationspotential dank digitaler Transformation

Zahlreiche Branchen haben sich mit großer Geschwindigkeit verändert. Andere stehen kurz davor. Viele Mittelständler und Großunternehmen aus Medien, Verlagen und Unterhaltung haben radikale Veränderungen der Geschäftsmodelle erlebt. Die Änderungen wurden durch neue Technologien ermöglicht.

In Verwaltungen, Banken und Versicherungen, dem Handel, Telekommunikationsunternehmen und der klassischen Industrie beginnen sich ähnlich umfassende Veränderungen abzuzeichnen. Und teilweise haben sie schon begonnen, hin zu einer stärkeren Kundenorientierung, individuellen Angeboten, effizienten Vertriebs- und neuen Bereitstellungsmodellen. Diese umfassenden Veränderungsprozesse bezeichnet man als “Digitale Transformation”. Aktuelle Lösungsansätze, die dies unterstützen sind: Social Business, Mobile Computing, Analytics (Big Data) und Cloud Solutions, die auch in der ECM-Welt als SMAC-Stack allgegenwertig sind. Kernelement und Basis ist das Informationsmanagement und die digitale Geschäftsprozessoptimierung . Mit den digitalisierten
Daten und Informationen werden völlig neue Nutzungs- und Verwertungsszenarien ermöglicht. Wer digital denkt und handelt, setzt Innovationspotenzial frei. Das sichert vorhandenes Geschäft und öffnet neue Chancen. Die digitale Transformation wird die Spielregeln und Spieler vieler Märkte weiter verändern. Der Prozess hat bereits begonnen. Die Geschwindigkeit ist enorm. Noch bieten sich viele Möglichkeiten, von den Veränderungen zu profitieren. Man sollte jetzt mit der Modernisierung des Informationsmanagements und der Digitalisierung der Geschäftsprozesse beginnen.

Den Kunden verstehen und digital kommunizieren

Viele Unternehmen müssen mit stark wandelnden Kundenanforderungen umgehen. Oberstes Ziel ist es, den Kunden richtig zu verstehen und mit ihm möglichst häufig über alle Kanäle – von traditionellen Kommunikationsmaßnahmen über Mobile Marketing bis hin zu Social Business– im Austausch zu stehen.

Optimierung und Prozessverbesserung

Unternehmen in Deutschland nutzen moderne ECM-Lösungen überwiegend zur Optimierung und Kostensenkung von betrieblichen Abläufen. Das sind sinnvolle erste Schritte hin zur digitalen Transformation. Innovative Produkte und neue Geschäftsmodelle müssen stärker gewichtet werden.

Flexibilität von Geschäftsprozessen

Cloud Computing bietet eine Plattform für Flexibilität und Agilität von Geschäftsprozessen, um die Einführung eines nützlichen Informationsmanagement effizienter zu gestalten und Fachbereiche schneller und passgeneuer zu unterstützen.

Mobiles Arbeiten ermöglicht individuelle Zusammenarbeit

Je besser Unternehmen ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter erreichen, umso größer sind ihre Geschäftschancen.

  • Unternehmen können Kunden attraktivere Angebote unterbreiten
  • Unternehmen können mit ihren Partnern flexibler und individueller zusammenarbeiten
  • Unternehmen sind näher an ihren Mitarbeitern

Die digitale Transformation wird die Marktsituation in vielen Branchen auf den Kopf stellen. Die Weichen werden jetzt gelegt und wer nun auf den Zug aufspringt, kann sich deutliche Wettbewerbsvorteile verschaffen. Der deutsche Mittelstand hat die digitale Transformation begonnen. Viele Unternehmen investieren in moderne ECM-Lösungen. Sie haben erkannt, dass das Informationsmanagement und die Geschäftsprozessoptimierung einen immer größeren Einfluss auf die Geschäftsmodelle hat. Aber sie reizen das Innovationspotenzial bei Weitem noch nicht aus. Beharrungsvermögen und Zufriedenheit mit dem heutigen Status Quo werden nicht genügen, um für die Zukunft gerüstet zu sein. IT-Abteilung und Management betrachten die digitale Transformation aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Die Unternehmen haben jetzt die große Chance, ihre Organisationen und Prozesse zukunftsorientiert auszurichten und neue Geschäftsmodelle mit Hilfe moderner ECM-Lösungen zu schaffen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *